Ergonomischetastatur.org verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu garantieren. Hier akzeptieren.

RSI Syndrom Ratgeber

Das RSI Syndrom – fast schon eine Volkskrankheit!

Schmerzen im HangelenkFür viele Menschen ist das Arbeiten am Computer eine tägliche Aufgabe. Sei es in der Arbeit oder für den privaten Gebrauch, wir verbringen im Durchschnitt mehrere Stunden pro Tag vor dem Computer. Dabei ist das Tippen oder das Navigieren mit der Maus häufig eine Belastungsprobe für die Hände, Arme und Schultern, denn meist ist der Arbeitsplatz nicht ergonomisch optimiert, d.h. es sind keine ergonomische Tastatur, kein ergonomischer Stuhl oder ähnliche Hilfsmittel vorhanden. Aus dieser falschen Belastung entsteht eine unnatürliche, sogar ungesunde Körperhaltung, woraus dauerhafte Schäden an den oberen Extremitäten oder dem Rücken resultieren.

Was ist das RSI Syndrom?

Ein häufig auftretendes Krankheitsbild ist das Repetitive-Strain-Injury-Syndrom. Oft wird diese Krankheit auch kurz als RSI Syndrom bezeichnet, es ist aber weitläufig eher unter den Begriffen Mausarm, Tennisarm oder Golfarm bekannt. Beim RSI Syndrom entstehen durch das ständige, oftmals schnelle Wiederholen einer monotonen Bewegung Ermüdungserscheinungen und chronische Schmerzen in den Händen, Armen oder Schultern. Generell ist allerdings zu beachten, dass es keine klar zuzuordnende RSI Symptome gibt, sondern dass sich das RSI Syndrom durch eine Vielzahl unspezifischer Schmerzen bemerkbar macht und daher die Diagnose meist nicht leicht ist. Dennoch gibt es einige charakteristische Beschwerden, die auf ein RSI Syndrom hindeuten.

Typische RSI Symptome

Schmerzpunkte RSI-SyndromDas Tückische am RSI Syndrom ist die Vielzahl und Vielfalt der möglichen auftretenden RSI Symptome, denn es können sowohl Muskeln und Gelenke als auch Sehnen und Bänder betroffen sein. Dabei werden nicht nur, wie man häufig annimmt, die Hände (Handgelenke und Handoberseiten) und die Arme bis zum Ellenbogen in Mitleidenschaft gezogen, sondern oftmals erstrecken sich die Schmerzen über die Schulter und den Nacken entlang dem ganzen Rücken.
Meist treten die RSI Symptome nicht isoliert an einem Punkt auf, sondern machen sich durch eine Kombination verschiedener schmerzender Stellen bemerkbar. Aber nicht nur (stechende oder unspezifische) Schmerzen sind ein mögliches Anzeichen, vielmehr können auch Taubheit oder Kribbeln, Kälte, Sensibilitätsstörungen, Ermüdung und/oder Schwellungen RSI Symptome sein.

Wen betrifft das RSI Syndrom?

Grundsätzlich kann das RSI Syndrom jeden treffen, der häufig und mehrere Stunden am Tag ohne ergonomische Tastatur oder Maus bzw. ohne ergonomischen Arbeitsplatz am Computer arbeitet. Dabei reichen schon durchschnittlich drei Stunden am Tag aus, um die Arme und Schultern so zu belasten, das RSI Symptome auftreten können. Grund dafür: In einer sitzenden Tätigkeit werden hauptsächlich die Hände durch das tausendfache Wiederholen einer oder mehrerer Bewegungen belastet, ohne dass man einen körperlichen Ausgleich dazu hat. Ganz egal, ob man dabei wie ein Büroangestellter oder Schriftsteller hauptsächlich an der Tastatur arbeitet oder als „Gamer“ die Maus bedient, die Belastung ist meist einseitig und unnatürlich und löst so Verspannungen oder Sehnenreizungen aus. Aber genauso schmerzhaft und langwierig wie die Schmerzen sind, genauso einfach und unkompliziert ist die Prävention der RSI Symptome, beispielsweise durch eine ergonomische Tastatur oder Maus.

So beugt man dem RSI Syndrom vor

Um sich vor den schmerzhaften, meist chronischen Folgen einer Fehlbelastung der oberen Extremitäten und des Oberkörpers zu schützen, können ganz einfache Maßnahmen ergriffen werden. Oftmals ist dafür kein großer Aufwand oder eine große Umstellungszeit notwendig, da schon kleine Schritte und Hilfsmittel wie eine ergonomische Tastatur eine große Auswirkung auf die Arm-, Hand- und Körperhaltung haben können.

Ergonomische Tastatur gegen das RSI Syndrom

Ergonomische Tastatur RSI Syndrom
Ein einfaches Hilfsmittel, um seinen Arbeitsplatz gesund und natürlich einzurichten, ist eine ergonomische Tastatur, denn sie besitzt einige Eigenschaften, die für Ergonomie in der Haltung sorgen. So bietet sie beispielsweise durch die Zweiteilung des Tastenfeldes die Möglichkeit, dass die Hände in einer natürlichen Stellung, nämlich in Verlängerung der Unterarme ohne Verdrehung der Handgelenke nach außen, arbeiten können. Außerdem bietet eine ergonomische Tastatur meistens eine (gepolsterte) Auflagefläche für die Handgelenke, um eine unnatürliche Dehnung der Hände nach oben zu vermeiden. Die zur Mitte hin anteigende und nach hinten wieder abfallende Anordnung der Tasten unterstützend den natürlichen Bewegungsraum der Hände zusätzlich.
Durch diese Besonderheiten verhilft einem die ergonomische Tastatur automatisch zu einer richtigen, gesundheitsfördernden Haltung und das wiederrum beugt dem RSI Syndrom vor.

Ergonomische Maus gegen das RSI Syndrom

RSI Syndrom Ergonomische MausEine weitere Möglichkeit, den Händen Entlastung zu bieten, ist eine ergonomische Maus. Bei einer normalen Maus arbeitet die Hand aufgrund der Beschaffenheit der Maus wiederrum in einer unnatürlichen Drehung des Handgelenkes. Zudem liegt auch hier meist das Handgelenk auf der Tischplatte auf, wodurch eine Dehnung der Hand nach oben stattfindet. Durch eine leicht eingedrehte Maus, durch eine der Handkrümmung nachempfundenen Form der Maus oder durch eine Auflagefläche für das Handgelenk kann Haltungsschäden vorgebeugt werden und ganz einfach eine gesunde Haltung der Hand erreicht werden.

Ergonomischer Arbeitsplatz gegen das RSI Syndrom

RSI Syndrom Ergonomischer StuhlEine ergonomische Tastatur oder Maus alleine ist aber noch nicht ausreichend. Beim Einrichten des Arbeitsplatzes muss man auf verschiedene weitere Faktoren achten. Das wichtigste ist, dass die Möbel an den Körper anpassbar sind (in Höhe, Neigung etc.) und Hilfsmittel wie eine Fußstütze verwendet werden, denn so kann eine richtige Körperhaltung eingenommen und vor allem bequem gehalten werden. Dabei sollten die Winkel der Hüft- und Ellenbogengelenke mindestens 90° betragen, denn so arbeitet es sich in natürlicher Stellung und somit ermüdungsfrei. Bestenfalls besitzt auch die Monitoreinstellung den richtigen Neigungswinkel und die richtige Entfernung zum Kopf, damit man entspannt in der gesunden Körperhaltung arbeiten kann. Abgesehen von Möbel und Hilfsmitteln sollten die Lichtquellen ausreichend hell sein und nicht für Reflektionen sorgen und vor allem das Klima im Arbeitsraum stimmen. Das hat zwar primär nichts mit der Körperhaltung zu tun, sondern sorgt für eine entspannte Grundstimmung und somit für weniger Verspannungen.

Behandlung der RSI Symptome

Sollten schon Schmerzen und Schäden an den Hände, Armen oder im Schuler-Nackenbereich, sprich das RSI Syndrom aufgetreten sein, dann sollte man auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. Dieser wird dann in den meisten Fällen eine Schmerztherapie einleiten, die allein allerdings auf keinen Fall zur Heilung der Beschwerden führen kann, denn durch schmerzstillende Medikamente werden nur die RSI Symptome unterdrückt, ohne dass eine Haltungsänderung eintritt. Ergänzend zu den Schmerzmitteln ist daher zu empfehlen, einen Physiotherapeuten aufsuchen, der die Verspannungen und Haltungsschäden korrigiert und somit die RSI Symptome lindert.
Ein absolutes Muss sind – vor allem wenn man schon vom RSI Syndrom betroffen ist – eine ergonomische Tastatur, eine ergonomische Maus sowie die Optimierung des Arbeitsplatzes. Dabei muss man allerdings immer darauf achten, unter dem breiten Angebot die richtige ergonomische Tastatur oder Maus für die eigenen Bedürfnisse auszuwählen, denn nur so kann man die RSI Symptome wirklich dauerhaft lindern.